23.03.2017  •  Art NEWS

0
 

GoSee loves ... ANJA NIEMI 'THE WOMAN WHO NEVER EXISTED' - eine fotografische Hommage an die italienische Schauspielerin Eleonora Duse als Ausstellung in Paris, Oslo und London

Anja Niemi arbeitet auch in ihrer neuen Serie mit Selbst-Portraits und Selbst-Identität. Nachdem 'The Woman Who Never Existed' bereits im Januar auf der Photo San Francisco zu sehen war, folgen nun Galerie Ausstellungen in Paris, Oslo und London (Shoot Gallery Oslo, 9 March - 30 April, Galerie Photo 12 Paris, 16 March - 22 April, The Little Black Gallery London, 4 - 27 May).

Inspirieren liess sich die Fotografin von der italienischen Theater Schauspielerin Eleonora Duse, die oft als Vorläuferin des Method Acting bezeichnet wird. Viele US-amerikanische Schauspielschulen berufen sich auf 'die Duse' als Protagonistin des puristischen Stilmittels, sich nur mit Körpereinsatz und unter Verzicht unnötiger Requisiten auszudrücken. DIe Schauspielerin war sehr introvertiert und gab kaum Interviews. Einem New Yorker Journalist sagte sie ‘away from the stage I do not exist.’

'The Woman Who Never Existed' erzählt die Geschichte einer Schauspielerin, die nur vor ihrem Publikum existiert, schaut niemand hin, dann verschwindet sie.

Norwegian photographer Anja Niemi is considered ‘one of the most compelling modern artists working today’. (British Journal of Photography). Niemi always works alone. Photographing, staging and acting out the characters in all of her photographs. She has published two books: Photographing In Costume (The Little Black Gallery, 2015) and Short Stories (Jane & Jeremy, 2016). Her third The Woman Who Never Existed will be published by Jane & Jeremy in February 2017. Niemi (b 1976) studied at the London College of Printing and Parsons School of Design in Paris and New York, lives in Norway.