15.11.2016  •  Events NEWS

0
 

Regielounge by BBDO präsentierte 'DENNIS HOPPER: UNEASY RIDER' von Herrmann Vaske, Animationsstudio LOBO aus Sao Paolo, WEFILM aus NL, Regisseur ANSON FOGEL mit Stunt-TVCs, Künstlerin SUSI SIE und Live Paintings

CREDITS / DETAILS / VIDEO EMBED LINK

'Dennis Hopper: Uneasy Rider' by Herrmann Vaske

Director: Herrmann Vaske
Photographer: Journeyman Pictures

Copy the following code to embed this video on your site (use ctrl+c / cmd+c):

CREDITS / DETAILS / VIDEO EMBED LINK

'Endless Possibilities' for Getty Images by LOBO

Director: LOBO
Advertising Agency: Almap BBDO

Copy the following code to embed this video on your site (use ctrl+c / cmd+c):

CREDITS / DETAILS / VIDEO EMBED LINK

'Huizenpromoter' for ABN AMRO by WEFILM

Production: WEFILM

Copy the following code to embed this video on your site (use ctrl+c / cmd+c):

Am 11. November präsentierte Steffen Gentis, Chief Production Officer der BBDO Group Germany, im Rahmen der 52. Regielounge in Düsseldorf wieder spannende Regisseure und Filmproduktionen vor 900 Gästen aus der internationalen Werbe- und Werbefilmbranche.

„Ein Highlight war der Besuch des Regisseurs, Autors und Producers Herrmann Vaske,“ so Steffen Gentis. Der deutsche Filmemacher zeigte Ausschnitte aus seinem aktuellen Kinofilm „DENNIS HOPPER: UNEASY RIDER“ über das bewegte Leben des 2010 verstorbenen US-amerikanischen Schauspielers und Regisseurs Dennis Hopper („Easy Rider“, „Colors - Farben der Gewalt“, „Blue Velvet“).

Hermann Vaske : “Uneasy Rider” goes back down the memory lane of the legend that is Dennis Hopper. From his humble beginnings in the dust blown plains of Kansas to the mind blowing pains of Apocalypse Now. From the A list glamour of LA to the constantly pissed lifestyle of New Mexico. From box office zero to art house hero. From Has Been Actor to happening artist Hopper’s life was no easy ride. But a hell of a trip. Uneasy Rider invites us to climb on for the rollercoaster ride of a lifetime to discover the true Dennis Hopper. “Uneasy Rider” features interviews with directors such as Wim Wenders, Isabel Coixet and Alex Cox, actresses such as Isabella Rossellini and Diane Kruger, actors such as Michael Madsen and Harry Dean Stanton, artists such as Julian Schnabel and Ed Ruscha, photographers such as Anton Corbijn, architects such as Frank Gehry, musicians such as Kris Kristofferson and Academy Award winning producer Jeremy Thomas."

Zu Gast war Mateus de Paula Santos vom brasilianischen DESIGN- UND ANIMATIONSSTUDIO LOBO. Der Kreativdirektor und Gründer von LOBO hat bereits mehr als 30 Löwen bei den Cannes Lions gewonnen und war in diesem Jahr gemeinsam mit Steffen Gentis Mitglied der Cannes Film Craft Jury. Er zeigte u.a. den Spot „Endless Possibilities“ für Getty Images, der für Almap BBDO entstanden ist (siehe oben).

Mit seinem spektakulären Stunt -Commercial für VW ANORAK sorgte der US-amerikanische Regisseur ANSON FOGEL gemeinsam mit HELLIVENTURES zuletzt für Aufsehen (GoSee berichtete). Der vielfach ausgezeichnete Kreative präsentierte zudem einen Spot für die Outdoor-Marke The North Face.

Weiterer spannender Gast der Regielounge: die in Berlin lebende Künstlerin SUSI SIE, die mit einer Projektion beeindruckte, die sie für die Eröffnungsshow bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro kreiert hatte.

Das niederländische Regie-Kollektiv WEFILM, das für Heineken, Vodafone oder Google arbeitet und mit zahlreichen Awards ausgezeichnet wurde, begeisterte auf der Regielounge mit ihrem interaktiven Recruiting-Spot für HEINEKEN sowie ihrem Viral-Hit „Huizenpromoter“ für die niederländische Bank ABN AMRO (siehe oben).

Eine Live Performance gab es von TOBIAS VON AESCH. Der Senior Art Director von BBDO Düsseldorf kreierte im Laufe des Abends mehrere Live Paintings im virtuellen Raum.

Die bereits zum 52. Mal von der BBDO Gruppe veranstaltete Werbefilmnacht wurde von Adstream gesponsert. Die Regielounge ist für Regisseure die ideale Plattform, ihre Arbeiten dem deutschen Markt zu präsentieren: Kreative und einflussreiche Entscheider der Werbe- und Filmbranche nutzen diesen Treff, um sich einen Überblick über den kreativen Stand der Dinge zu verschaffen und um Regisseure persönlich kennenzulernen.

Steffen zu GoSee: „Wir hatten ein tolles Publikum, das aufmerksam einer Vielfalt an sehr unterschiedlichen Künstlern gefolgt ist. Beeindruckend waren die VR Einlagen von CraftWork und Tobias von Aesch, die mit HTC VIVE live painting die jeweiligen Gastredner ankündigten. Spannend waren die Cases von Headtrip aus Köln und ein virtueller "heißer Draht", mit dem Parasol Island durch ein intensives "Vertigo"Erlebnis Zuschauer von "Aliens" entführen lies.
Der Gedanke hinter der Regielounge ist es, ein abwechselnde Programm an inspirierenden und relevanten Regisseuren zu präsentieren. Wir hatten auch dieses Mal die richtige Mischung an Inhalten, Persönlichkeiten und Stilrichtungen. Die nächste Lounge findet voraussichtlich Anfang März 2017 in Berlin statt. Und wir haben wieder einige ganz neuen Ideen, wie wir das Format präsentieren können."